Kirmes im Handy –
Plakate zum Leben erwecken für Kirmesgefühle im Herzen

683 Jahre Kirmes bedeutet auch 683-mal Vorankündigung und Vorfreude. In historischen Plakaten spiegelt sich die Liebe der Soesterinnen und Soester zu ihrer Kirmes wider. Grund genug, auch im Corona-Jahr die Kirmes – auch wenn sie ausgefallen ist –  im Herzen zu tragen und mit den Plakaten aus alten Zeiten einen Blick in die Zukunft zu werfen. Dafür hat das StadtLABOR historische Plakate aus dem Stadtarchiv aufgestöbert, digitalisiert und Kreative damit beauftragt, sie zum Leben zu erwecken. Mit den animierten Plakaten lieferte das StadtLABOR einen kleinen Beitrag zur diesjährigen Aktion #kirmesimherzen. Das Ganze war eigentlich fast schon ein Gemeinschaftsprojekt: Das Stadtarchiv, das Stadtmarketing und der Soester Verein Kirmesfreunde haben geholfen. Schließlich haben sich auch viele Läden und Institutionen gefunden, die die animierten Plakate bei sich aufgehängt haben. Die Soester*innen mussten nur noch das Handy zücken und die kostenlose App Artivive herunterladen. Richtet man das Smartphone auf das Plakat, erwacht es zum Leben. Grund genug also, auch beim Spaziergang durch das ganz stille Soest die Augen offen zu halten, um hin und wieder einen kleinen Kirmesmoment zu erleben. Die Animationen sind noch bis Ende des Jahres zu sehen.

Das Projekt Kirmes im Handy ist in Zusammenarbeit mit dem Büro mxr storytelling aus Gelsenkirchen entstanden. 

Bildquelle: StadtLABOR Soest

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages