Kita-Anmeldungen und Beiträge werden in Soest ab sofort online abgewickelt

Es war einmal… die Kitakarte in Soest. Ab sofort können Eltern den Bedarf für einen Betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung digital vormerken. Auch die Erhebung und Zahlung von Elternbeiträgen werden komplett digital abgewickelt. Das Angebot digitaler Dienstleistungen im Soester Bürgerportal „Rathaus online“ wächst damit erneut um einen wichtigen Bereich.

Bisher lief es so: Wer das eigene Kind in Soest für einen Betreuungsplatz vormerken lassen wollte, notierte auf der „Kitakarte“ alle wichtigen Daten wie beispielsweise bis zu drei Wunschkitas. Diese Karte gaben die Eltern in der Wunschkita ab. Die Kitas entschieden dann, ob sie das Kind aufnehmen können. War dies nicht der Fall, fand die Karte ihren Weg in die Stadtverwaltung; von dort wurde dann geprüft, wo Plätze noch nicht belegt sind und den Eltern wurde ein Angebot unterbreitet.

Dass das auch einfacher geht, zeigt das Projekt „Kita-Vormerkungsverfahren und Erhebung von Elternbeiträgen“. Ab sofort funktioniert das nämlich digital. Für das kommende Betreuungsjahr können die Soester*innen ihre Kinder online für einen Betreuungsplatz in einer Kita vormerken lassen.

Gearbeitet wurde in der Soester Stadtverwaltung an dem Projekt schon seit Mitte 2019, jetzt wird das Projekt auch nach außen sichtbar. Im August starteten die ersten Schulungen für die Mitarbeiter*innen in den Kitas. Damit es hier keine Startschwierigkeiten gibt, arbeiten alle Hand in Hand. Die Kita-Mitarbeiter*innen helfen Eltern beim Ausfüllen der Online-Formulare, Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung ebenso.

Das Projekt wird im Rahmen der Digitalen Modellregion umgesetzt. Wie bei allen Projekten aus der Digitalen Modellregion stehen die Projektergebnisse auch anderen Kommunen zur Verfügung.

Bildquelle: Tanaphong Toochinda via unsplash

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages